Sekundarstufe II

2021: Nochmal Abitur trotz(t) Corona…

Und wieder wurde ein Jahrgang in seinem letzten Schuljahr von der Pandemie kräftig durchgeschüttelt.

Wie sehr hatten wir – für alle, nicht nur für die Abiturient*innen – gehofft, so durchzukommen. Aber wie zu Beginn der Pandemie hat alles Masketragen, Hände desinfizieren und Kohortentrennung nichts genützt. Auch dieses Schuljahr war nicht unerheblich vom Lockdown ab Weihnachten geprägt.

Immerhin durften die Abschlussjahrgänge weiter in Präsenz beschult werden, wenn auch unter erschwerten Bedingungen, so dass die Abiturvorbereitungen gut geglückt sind.

Die Abiturklausuren dann mit großen Abständen und offenen Fenstern (glücklicherweise war es nicht sonderlich kalt…) in der Mehrzweckhalle, die so ihrem Namen endlich mal gerecht wurde – die mündlichen Prüfungen im gerade fertig gestellten Neubau, in den wir über die Osterferien natürlich erst einmal einziehen mussten. Das tolle Gebäude entschädigt für alle die Plackerei und den Stress.

An alle, die unter diesen nicht gaaaanz so idealen Bedingungen ihr Abitur geschafft haben: wie immer HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Auch in diesem Jahr waren wieder ganz persönlich Erfolgsstorys dabei, die es für mich auch jedes Jahr spannend und besonders machen: Doch noch die 2 vors Komma gezaubert, doch noch bestanden, das selbstgesetzte Ziel noch übertroffen – oder auch: einfach DURCH! Wir Lehrkräfte fiebern jedes Mal mit und freuen uns mit Euch!

Für uns als Schule gilt allerdings: Nach dem Abi ist vor dem Abi.

Der neue Einführungsjahrgang steht bereit. Es ist der erste Jahrgang, der seine gesamte Schulzeit im neuen Gebäude verbringen darf, bevor er dann 2024 nach den Regeln der neuen Oberstufenverordnung sein Abitur ablegt.

Auch dieses Jahr haben wir unser Oberstufen-Lehrkräfteteam um ein paar motivierte Neuzugänge erweitern können und freuen uns mit einem 42-köpfigem Team auf unsere Schüler*innen!

 

Corona ist nicht vorbei, aber wir sind guter Hoffnung, dass unsere großen Fenster, CO2-Messgeräte, Desinfektionsspender, Test-Kits, Impfungen und nicht zuletzt die ausgesprochen große Disziplin unserer Schüler*innen dazu beitragen, dass die Schule geöffnet bleibt.

 

Am Ende wird alles gut. Hoffentlich.

Stefanie Klingelhöfer, Oberstufenleiterin